Lange Nacht der Hausmusik 2009 im Bach-Stammhaus zu Wechmar

Auch in diesem Jahre wurden am 3. April 2009 die Thüringer Bachwochen wieder mit der Langen Nacht der Hausmusik eröffnet. Das Bach-Stammhaus in Wechmar beteiligte sich mit einem tollen Programm.

Unter dem Motto
“… und da er in Thüringen genugsame Sicherheit vor die Lutherische Religion gefunden, hat er sich in Wechmar, nahe bei Gotha niedergelassen…”. — (J.S. Bach über seinen Vorfahren Veit Bach)
wurde den Gästen die Zeit um Veit Bach mit den Musikstücken der Gruppe Viesematente näher gebracht.

Die Gruppe VIESEMATENTE besuchte Veit Bach in Wechmar. Viesematente ist eine Gruppe von Musikern, die sich dem Spiel Mittelalterlicher Musik widmet. Mit Schalmei, Flöten, Sackgepfeif, Trommeln und gar anderem derben Geräuschs ziehen sie durch die Lande.

Mit ihren Musikstücken und den originellen Instrumenten begeisterten sie die Besucher. Welche Musik spielte man damals? Darauf gab es an diesem Abend genügend Antwort.

Unter Einbeziehung des Publikums entführte “Max, der Spielmann” und seine Barbara in die Zeit zwischen Martin Luther und Veit Bach.

Als mittelalterlichen Schmauss gab es an diesem Abend passend dazu Rotwein und frisch gestrichene Fettbrote.

Eine CD der Gruppe VIESEMATENTE ist im Bach-Stammhaus erhältlich.

Lange Nacht der Hausmusik - Bild 1
Lange Nacht der Hausmusik - Bild 2
Lange Nacht der Hausmusik - Bild 3
Lange Nacht der Hausmusik - Bild 4